Aktuelle Themen, Nachrichten / Spiele

Fortsetzung von „Five Nights At Freddy's“ bestätigt

Fortsetzung von „Five Nights At Freddy’s“ bestätigt

Eine Sekunde Fünf Nächte bei Freddy Kino ist bei Universal Pictures und Blumhouse ein Weg in die Zukunft.

Nach einem Bericht von Vielfalt, Universal Pictures und Blumhouse bestätigten die Fortsetzung des Horrorfilms während der CinemaCon. Titel, Besetzung, Handlungsdetails und Erscheinungsdatum des kommenden Films wurden jedoch noch nicht bekannt gegeben.

Josh Hutcherson spielt den neuen Wachmann in einer gruseligen Pizzeria. BILDNACHWEIS: Universal/Blumhouse

Basierend auf der gleichnamigen Survival-Horror-Spielreihe, Fünf Nächte bei Freddy erhielt letztes Jahr eine Realverfilmung. Erstmals im Jahr 2014 eingeführt, Fünf Nächte bei Freddy brachte mehrere Mainline-Spiele, Bücher und eine Kinoadaption hervor.

Im letztjährigen Film spielte Josh Hutcherson (Die Hunger Spiele) und Matthew Lillard (Schrei) unter anderen. Es erzählt die Geschichte von Mike (Hutcherson), einem Sicherheitsbeamten, der in einer Pizzeria von Freddy Fazbear's arbeitet, wo die gruseligen animatronischen Maskottchen des Ladens mit mörderischer Absicht zum Leben erwachen.

Fünf Nächte bei Freddy
Bonnie, Freddy Fazbear und Chica in Five Nights at Freddy's, Regie: Emma Tammi. BILDNACHWEIS: Universal Studios

Anfang des Jahres gab Josh Hutcherson bekannt, dass hinter den Kulissen Fortschritte bei einer Fortsetzung gemacht werden Fünf Nächte bei Freddy. Obwohl er seine Beteiligung an der Fortsetzung nicht bestätigen konnte, sagte Hutcherson, er sei „gespannt, was sie als nächstes tun.“

Fünf Nächte bei Freddy Habe eine Zwei-Sterne-Bewertung erhalten bei NME, wobei James Mottram schreibt: „Da Blumhouse mit dem legendären Jim Henson Creature Shop (ja, dem Team hinter den Muppets) zusammenarbeitet, um Freddy und Co. zu bringen. Im Leben würden wir viel mehr erwarten. Aber diese Antagonisten – wenn sie das wirklich sind – sind so leblos, selbst wenn sie in Iggy Pops „Real Wild Child“ ein paar Musikinstrumente spielen. Zumindest Scream-Star Matthew Lillard bringt ein wenig Gruseligkeit in seine kurze Leinwandzeit. Ansonsten liegt Five Nights At Freddy's im Sterben.