Die beliebtesten Spiele, Fallout, Nachrichten / Spiele

Mit der Veröffentlichung von Fallout 5 erklärt Bethesda Boss, warum die Entwicklung seiner Spiele so lange dauert

Bethesda Game Studios plant, Fallout 5 nach der Veröffentlichung von The Elder Scrolls VI zu entwickeln, und daher liegt das nächste Fallout-Spiel zweifellos in weiter Ferne. Emil Pagliarulo von Bethesda, ein Veteran, der seit 2002 im Unternehmen ist, erörterte einige der Faktoren, die bei der Entwicklung eines neuen Bethesda Game Studios-Titels eine Rolle spielen, und warum der Prozess eine Weile dauern kann.

Antworten Sie einem Fan in den sozialen Medien, sagte Pagliarulo – ohne sich konkret auf ein vergangenes oder zukünftiges Spiel einzulassen – dass „die Entwicklungszeiten aus verschiedenen Gründen variieren können.“ Als Beispiel sagte er, Bethesda habe viel Zeit bei Starfield damit verbracht, die Technologie hinter dem Science-Fiction-Spiel zu „aktualisieren und zu erweitern“.

Lesevorgang läuft: Ist Fallout 76 im Jahr 2024 gut?

Er sagte auch, dass Bethesda die Entwicklung von Starfield für eine Weile unterbrochen habe, um „bei Fallout 76 zu helfen“. Wie sich viele erinnern werden, hatte das Spiel 2018 einen holprigen Start und es scheint, dass Bethesda einige Studioressourcen in dieses Spiel gesteckt hat, um es wieder in Form zu bringen.

Aber im Allgemeinen, so Pagliarulo, kommt es beim Entwicklungszeitplan eines Spiels immer auf die „wichtigste Ressource von allen“ an, nämlich die Leute, die das Spiel machen.

„Wie jedes Entwicklungsteam haben wir talentierte Leute, die Zeit brauchen, um gute Dinge zu schaffen. Wir können also nicht alles auf einmal machen“, sagte er.

Pagliarulo erwähnte auch, dass es eine Weile dauern kann, die „Next-Gen-Güte“ für einen bestimmten Titel zu erstellen, und das können unter anderem Lichteffekte, 3D-Modelle und Questskripte sein.

„Mehr Zeit als zuvor, das ist sicher. Und größere Teams bedeuten zusätzliche Verwaltungskosten“, sagte er.

Weiter gehen, sagte Pagliarulo Die COVID-Pandemie habe „die Entwicklung jedes Studios wirklich beeinflusst“ und zwar auf eine Weise, die niemand hätte vorhersagen können. „Die Umstellung auf völlige Fernarbeit während der Pandemie war natürlich etwas gewöhnungsbedürftig. Spiele, die in dieser Zeit entwickelt wurden, dauerten ohnehin tendenziell länger“, sagte er.

Pagliarulo war der leitende Designer für Starfield und der General Design Director für Bethesda. Er ist seit 2002 bei Bethesda und war zuvor leitender Designer und Storyboard-Künstler für Fallout 2 und Fallout 3.

Fallout 5 ist bei Bethesda in Arbeit, aber wie bereits erwähnt, wird es erst nach The Elder Scrolls VI erscheinen, und dieses Spiel könnte noch viele Jahre entfernt sein. Daher ist Bethesda noch nicht daran interessiert, über Veröffentlichungstermine zu sprechen.