Nachrichten / Spiele

„Final Fantasy 16“ ist zu 95 % fertig, der Veröffentlichungstermin wird noch dieses Jahr bekannt gegeben

„Final Fantasy 16“ taucht mit dem „Ambition“-Trailer in die Politik von Valisthea ein

Final Fantasy 16 ist zu 95 % fertig, mit einem festen Veröffentlichungsdatum, das irgendwann in diesem Jahr bekannt gegeben werden soll.

Entwicklung an Final Fantasy 16 war eine turbulente Angelegenheit. Letzten Oktober sagte Regisseur Naiko Yoshida, das Spiel sei fast fertig, aber im Dezember gab er bekannt, dass sich die Arbeiten aufgrund von COVID-19 verzögert hätten.

Das bestätigte er im April Final Fantasy 16 befand sich in der "Endphase" der Entwicklung.

Jetzt in einem neuen Interview mit Famitsu (und übersetzt von IGN), sagte Yoshida Final Fantasy 16 zu etwa 95 % fertig, wobei sich das Team nun hauptsächlich auf das Debuggen des Titels konzentriert. „Wir haben jedem verboten, neuen Code hinzuzufügen, falls neue Fehler auftreten“, sagte er.

Er bestätigte auch, dass ein Veröffentlichungsdatum und "einige zusätzliche Informationen" noch vor Ende des Jahres bekannt gegeben werden. Im Juni bestätigte das ein Trailer Final Fantasy 16 strebte ein Veröffentlichungsfenster im Sommer 2023 an Famitsu, sagte Yoshida, das sei immer der Plan gewesen. „Ich glaube nicht, dass wir über den Sommer hinausgehen werden, also denke ich, dass es in Ordnung ist. »

sprechen über Final Fantasy 16 Anfang dieses Jahres sagte Yoshida: „Im Gegensatz zu einem Online-Spiel, das viele Spieler gleichzeitig einbezieht, Final Fantasy 16 bietet eine andere Erfahrung, bei der es sich auf den einzelnen Spieler konzentriert und Sie in die Geschichte eintauchen lässt. Ich finde, es ist eine sehr ausgefeilte Geschichte.

Er fuhr fort: „Für diejenigen, die erwachsen geworden sind und erkannt haben, dass die Realität nicht freundlich zu Ihnen ist und davon weggegangen ist final fantasywir hoffen 16 wird ein Spiel, das die Leidenschaft, die Sie einst für die Serie hatten, wieder zurückbringen wird.

Letzten Monat wurde ein politisch schwerer neuer Trailer für den Titel veröffentlicht, in dem Yoshida dann gezwungen war, den offensichtlichen Mangel an Vielfalt innerhalb des mittelalterlichen, europäisch inspirierten Spiels zu verteidigen. „Die Geschichte, die wir erzählen, ist fantastisch, ja, aber sie basiert auch auf der Realität.“

„Es kann schwierig sein, einem Antagonisten oder Protagonisten unterschiedliche Ethnien zuzuordnen, ohne öffentliche Vorurteile auszulösen, ungerechtfertigte Spekulationen hervorzurufen und letztendlich Kontroversen anzufachen“, fügte er hinzu.

In anderen Nachrichten hat Infinity Ward die Patchnotizen für veröffentlicht Call of Duty Modern Warfare 2des ersten großen Updates und versprach viele weitere Änderungen, die mit dem Start der ersten Staffel kommen werden.

Bewerte diesen Artikel

In Verbindung stehende Artikel